Reisetagebuch USA 2013

USA Trip mit Anna, Dieter, Harald und Brigitta.

 

 

Samstag 17.08.2013

 

5:15 Abfahrt nach Essen Bredeney

6:20 Taxi nach Düsseldorf Flughafen

8:20 Abflug nach Amsterdam

13:05 Weiterflug nach New York (Newark) Ankunft dort 15:40 Ortszeit.

Nach einer kleinen Verschnaufspause marschierten wir in Richtung Hard Rock Cafe in der Nähe des Times Square. Da es dort am Wochenende sehr voll war landeten wir im Fridays Restaurant.

 

Sonntag 18.08.2013

Nach einem ausgiebigem Frühstück fuhren wir mit der U-Bahn zum Ground Zero.

 

World Trade Center Site (auch Ground Zero New York) bezeichnet das Gelände des bei den Terroranschlägen am 11. September 2001 zerstörten World Trade Center in New York City. Ground Zero steht in der (englischen) Militärsprache für die Explosionsstelle einer Atombombe oder Rakete über dem Boden. 

Das was Peter und ich 1997 gesehen haben, war einfach nicht mehr da. Es war für uns ein sehr bewegender Moment.

Anschließend gingen wir alle zusammen durch den Batteriepark zur Fähre, die uns nach Staten Island brachte.

Damit nicht genug, marschierten wir zum Pier 17. Dort war einiges los, die kleinen Bars und Restaurants sowie die kleinen Geschäfte, luden zum verweilen ein. Zum guten Schluß fuhren wir noch mal mit der U-Bahn zum Empire State Building, ein krönender Abschluß des Tages.

Montag 19.08.2013

New York

 

Nach dem Frühstück gingen wir zum Rockefeller Center um auf den Top of the Rock zu fahren. Im Aufzug gab es eine kleine LightShow und  in Sekundenschnelle waren wir auf dem Besucherdeck. Da oben hatten wir noch einmal ganz New York unter unseren Füßen. Im Anschluß daran haben wir uns den Trump Tower in der 5th Ave angesehen.

Dienstag 20.08.2013

Wir starteten mit dem Bus entlang der 42th Straße bis zur Anlegestelle, Circle Line Sightseeing Cruises.

Das Wetter war super, so dass alle draußen auf Deck sitzen konnten. Es ging vorbei an der Freiheitsstatue um die Südspitze Manhattens bis zur 42th Straße Ost und wieder zurück zur Ausgangsstelle. Vom Schiff aus hatten wir einen ganz anderen Blick auf die Stadt New York.

Mittwoch 21.08.20123

New York - Philadelphia (214 KM)

Am frühen Morgen haben Peter, Anna und ich das Auto bei der Vermietstation abgeholt. Es ging alles reibungslos von der Bühne, sodass wir Brigitta schnell am Hotel abholen konnten. Sie hatte in der Zwischenzeit auf unser Gepäck aufgepasst. Nachdem wir das Auto beladen hatten, (bis unters Dach) starteten wir in Richtung New Jersey, wohin Dieter und Harald mit dem Bus unterwegs waren. Das abholen der Motorräder gestaltete sich etwas schwieriger. Die wollten auf einmal mehr Geld haben, (Eventzuschlag) aber nicht mit uns.

Donnerstag 22.08.2013

Philadelphia - Washington 261 Km

Unser erster Stop war in Annapolis. Hier machten wir Halt an der Gendenkstätte von Kunta Kinte. Er soll im 18. Jhdr. hier als Sklave gelebt haben. Alex Haley hat sein Leben verfilmt, Roots war der Titel des Films, der bei uns 1977 lief.

Dann ging es weiter nach Washington zum Arlington National Friedhof wo auch John F. Kennedy´s Ruhestätte ist. Danach ging es weiter zum Weißen Haus, vorbei am World War II Memorial und zum Schluß noch zum Capitol.

Freitag 23.08.2013

Washington - Waynesboro ( Pensylvania)291 Km

Samstag 24.08.2013

Waynesboro - Boone 480 KM

Sonntag 25.08.2013

Boone - Waynesville 287 KM

Das Linn Cove Viadukt ist eine 379 Meter lange Betonbrücke die sich an die Hänge des Grand Father Mountain Gebirge (North Carolina) schmiegt. Diese Brücke wurde 1987 mit einem Kostenaufwand von 10 Mill. Dollar gebaut. 

Montag 26.08.2013

Waynesville - > Tail of the Dragon -> Knoxville 353 Km

An diesem Tag kamen wir in Bryson City vorbei. Kaum dort angekommen waren wir auch schon gesichtet worden. An einem Gebäude ist nämlich eine Webcam installiert und alle unsere Freunde waren angewiesen um 16:45 Uhr MEZ am PC zu sein.

Danach ging es zum spektakulärsten Ritt unseres Leben, (zumindest aus meiner Sicht).

 

Der Tail of the Dragon, was soviel bedeutet wie: Der Schwanz vom Drachen.


Er ist ein Teilstück der US 129, in den Smoky Mountains, entlang dem Calderwood und Chilhowee Lake.
Gibt im Internet einiges darüber zu lesen … atemberaubende 318 Kurven auf 11 Meilen, zum Zählen sind wir aber nicht wirklich gekommen

Man kann die Strecke mit dem Auto fahren, aber mit so einem Brocken von Harley um die Kurven zu gleiten, dass ist doch ganz was anderes.
Wenn schon Amerika, dann richtig!

Dienstag 27.08.2013

Knoxville - Nashville 410 Km


Nashville ist die Hauptstadt des US-Bundesstaats Tennessee und County Seat des Davidson County, liegt am Cumberland River und ist das Zentrum vor allem der kommerziellen Country-Musik. Sie ist nach Memphis die zweitgrößte Stadt in Tennessee.

Heute lernten wir mal die Weiten der amerikanischen Straßen kennen. Wir machten einen zwischenstop in Lynchburgh bei

Jack Daniel´s. In dem beschaulichen kleinen Städtchen haben wir uns einen Hamburger gegönnt. Das Restaurant war sehr kurios eingerichtet.

Danach ging es weiter in Richtung Nashville wo wir gegen 18:30 ankamen.

Mittwoch 28.08.2013

Nashville - Louisville 324 Km

Donnerstag 29.08.2013

Louisville - Chicago 480 KM

Freitag 30.08.2013

Erkundungstour Chicago

Samstag 31.08.2013

Chicago - Milwaukee 146 Km

Nachmittags Harley Davidson Parade ansehen

Sonntag 1.09.2013

Milwaukee

Montag 2.09.2013

Milwaukee - Chicago 160 Km

Wir haben 12 Bundesstaaten durchfahren und sind ca. 4000 Km gefahren. Es war ein tolles Erlebnis mit so netten Menschen unterwegs zu sein. Danke an Dieter und Anna, sowie Harald und Brigitta. Mein besonderer Dank gilt aber meiner besseren HÄLFTE ohne Ihn hätte ich das alles nicht erleben können.

Dienstag 3.09.2013

An diesem Morgen gaben wir unsere fahrbaren Untersätze wieder ab und begaben uns auf den Heimflug.